1. SC Lippetal
Subnavigation:
Zurück

Spielberichte 11.09.2011

(19:41 11.09.2011) Fußball-Senioren Neuigkeiten

Rückschlag für die Erste, Niederlage für die Zweite

Ahlener SG II -SC Lippetal I - 1:1

Am Sonntag, den 11.09 ging es für die Lippetaler Richtung Sportpark, in den Norden Ahlens.

Ungewohnt trat die Erste um 13 Uhr gegen die zweite Auswahl von ASG an.
Bei schlechtem, regenerischem Wetter entwickelte sich ein nicht so schön anzusehender Kick für die Zuschauer.
In der ersten Hälfte dann ging Ahlen ca. in der 20 Minute mit 1:0 in Führung, die Dennis Lorger wenige Minuten später egalisierte.

Im zweiten Durchgang sah Dennis Lorger dann wegen einer abfälligen Geste die Gelb-Rote Karte.
Von der Unterzahl offenbar angestachelt spielten sich die Lippetaler noch einige gute Chancen heraus ( Latten-Freistoß Katirci), ehe der gute Schiedsrichter das Spiel abpfiff.

Aufstellung: Kubny, Willenbrink, N.Schwartze, Eisenblätter (Fröhlich), Öztürk, Kaya (Seifert), Kelker, Rünker, Rüschhoff, Katirci, Lorger


Aramäer Ahlen I - SC Lippetal II - 5:2

Die Zweite gastierte um 15 Uhr bei Aramäer Ahlen.

Nach frühem 0 zu 1 Rückstand kämpfte sich die junge Mannschaft vom SCL durch Schwertheim wieder heran.
Durch Unachtsamkeiten in der Defensive klingelte es dann 2 mal nach Standardsituationen im Herzfelder Kasten.
Y. Papenbrock brachte die Gäste durch einen Freistoß nocheinmal ran, ehe Aramäer in der 2 Hälfte durch eine weitere Standardsituation den Deckel draufmachte und später auf 5.2 erhöhte.

Aufstellung: Paßgang, Claus (Freitag), Butterschlot, Schwarte, Knierbein (Lötte), Mengelkamp, Rosin, Schwertheim, S. Kuilder, Papenbrock, Scherner (C.Kuilder)


SC Lippetal III - RW Vellern II - 1:3

In diesem Spiel begegneten sich beide Mannschaften hinsichtlich ihres Einsatzes auf Augenhöhe. Nachdem die Dritte in der 12. Minute in Rückstand geraten ist, entwickelte sich ein Schlagabtausch der geprägt war von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, so dass wenige klare Torchancen herausgespielt werden konnten.
Die Pause brachte dann neue Ideen in das Spiel unserer Mannschaft, so dass man in den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit auch spielerich zulegen konnte und häufiger der Abschluss vor dem Tor der Rot-Weißen gesucht wurde. Genau in dieser Drangphase musste man durch eine Standardsituation einen weiteren Gegentreffer hinnehmen.
Dieses Tor brachte wieder mehr Unruhe in die eigene Spielweise so dass der Gast auf 3:0 erhöht hat. Mit einer "Jetzt-erst-Recht"-Einstellung kam man wieder zu mehreren Anteilen in der Offensive und dem daraus resultierenden Anschlußtreffer durch Passgang.


weitere Ergebnisse:

A-Jugend Kreispokal: SC Lippetal 1-3 Westfalia Vorhelm

Zurück