1. SC Lippetal
Subnavigation:
Zurück

Ein Spieltag ohne Niederlage!

(21:29 18.09.2011) Fußball-Senioren Neuigkeiten

Am 5. Spieltag der Saison konnte jede unserer drei Mannschaften punkten.


SCL I - BW Sünninghausen 2:0

(dl)Katirci macht den Fröhlich, Lorger alles klar

Der SC Lippetal sicherte sich gegen BW Sünnighausen einen verdienten Erfolg. Die anfangs dominanten Herzfelder gingen folgerichtig durch Hakan Katirci in Führung. Die Bette-Elf wachte danach auf, verpasste vor der Pause den Ausgleich, hatte damit aber schon ihr Pulver verschossen.
Der souveräne und auch spielerisch überzeugende SC Lippetal münzte seine klare Überlegenheit nach Wiederanpfiff mit dem 2-0 durch Dennis Lorger in die Entscheidung um.


SCL II - Vorwärts Ahlen III 1:1


Germania Stromberg II - SCL III 3:7

Die Dritte fuhr an diesem Tag hochmotivert zum Auswärtsspiel nach Stromberg, um die Reserve der hiesigen Germania auf Distanz zu halten, da sie zu dem Zeitpunkt noch das einzige Team war, das hinter der Dritten platziert war.

Nachdem Spielmacher Daniel Sandknop schon sehr früh in der fünften Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, konnten die möglichen Zweifel an einem Auswärtssieg genommen werden, indem die Mannschaft nach der notwendigen taktischen Umstellung nicht zurück steckte und direkt die Vorgabe umsetzte, permanent Druck auf das gegnerische Team aufzubauen. Durch ein schnelles Spiel nach vorne konnten in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen herausgespielt werden, die dann auch größtenteils mit erfolgreichen Torschüssen vollendet wurden.
So ging unser Team mit 1:0 in Führung, nachdem sich Martin Passgang auf der linken Seite spritzig durchsetzte, und dann auch das Auge für seinen Nebenmann bewies, indem er den Ball zu Finn Freitag brachte, der dann das Leder ins Netz beförderte. Weitere Tore von Marcel Morfeld und Denis Masur führten dann zum 3:0 Halbzeitstand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Marius Morfeld zu einem strategisch günstigen Zeitpunkt zum 4:0 einnetzen, nachdem er bei einem Konter mit einem Alleingang auf das Tor sich durchsetzte. Mit seinem zweiten Treffer des Tages erhöhte Finn Freitag dann auf den komfortablen Vorsprung von 5:0, indem er äußerst sehenswert per Direktannahme die Kugel wuchtig einnetzte. So komfortabel, dass unser Team scheinbar dachte, dass jetzt jeder einmal zum Tore schießen eingeladen würde. Daraufhin ging die Disziplin in der Defensive ein wenig verloren und die sich nicht aufgebenden Stromberger konnten diesen unkontrollierten Zeitraum nutzen und sich mit einem Dreierpack noch einmal herankämpfen. Nachdem sich Marcel Morfeld mit einem Befreiungsschlag ebenfalls in die Liste der Doppelpack-Schützen eintrug und auf 6:3 erhöhte, konnte man sich wieder auf den angepeilten Auswärtssieg einstellen. In der Schlussminute stellte dann Martin Passgang mit dem 7:3 den Endstand ein.

Da es ab und zu für den unparteiischen Spielleiter scheinbar etwas hektisch war, hier noch einmal die gegenüber dem Spielbericht verbesserte Torschützenliste:

1:0 Finn Freitag

2:0 Marcel Morfeld
3:0 Denis Masur

4:0 Marius Morfeld
5:0 Finn Freitag
6:3 Marcel Morfeld
7:3 Martin Passgang






Zurück