1. SC Lippetal
Subnavigation:
Zurück

Super-Sonntag endet ausgeglichen

(16:59 18.10.2011) Fußball-Senioren Neuigkeiten

Von 11 bis 19 Uhr herrschte am Sonntag Hochkonjunktur auf den Plätzen der Lippekampfbahn. Erstmals in dieser Saison hatten nacheinander die A-Jugend und alle drei Seniorenmannschaften ein Heimspiel.
Am Ende des Tages konnte für den SCL immerhin eine ausgeglichene Bilanz verbucht werden.
Während unsere A-Jugend sowie "Die Dritte" Niederlagen hinnehmen mussten, durften sich erste Mannschaft und Reserve über Heimsiege freuen.

1. SC Lippetal A-Junioren vs. Westfalia Vorhelm 1:4

Gegen die traditionell starke A-Jugend der Ahlener Vorstädter zogen unsere Junioren leider den Kürzeren. Bereits zur Halbzeit lag die Hanebrink/Nerke-Elf mit 0:2 zurück. Am Ende stand ein 1:4 zu Buche.

1. SC Lippetal II - Germania Stromberg 2:1

Im Duell gegen die erste Mannschaft von Germania Stromberg behielt am Ende unsere SCL-Zweitvertretung knapp die Überhand. Sebastian Reise, der den zum Geburtstag im Urlaub weilenden Bernie Freitag an der Linie vertrat (an dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch nachträglich), durfte sich dabei über seine ersten drei Punkte als Trainer beim SCL freuen.
Nach torloser erster Hälfte war es Yannick Papenbrock, der seine Farben in Führung schoss. Nach einem Abwehrschnitzer konnten die Gäste aus dem Oelder Stadtteil jedoch zum nicht unverdienten Ausgleich kommen.
Während in dieser Saison bisher in vielen Spielen unnötige Unentschieden erspielt wurden, durfte die Zweite sich am Sonntag erstmals über einen cleveren Sieg freuen: Jens Seiffert sorgte mit seinem Treffer für drei Heimpunkte in einem von beiden Seiten kampfbetonten Spiel.

1. SC Lippetal - SV Benteler 3:0

Mit dem B-Liga-Aufsteiger aus dem östlichsten Teil des Fußballkreises Beckum bekam es die Erste zu tun. Nach Jahren der Abstinenz dürfen die Schwarz-Weißen seit dieser Saison wieder in der A-Liga mitspielen.
In der ersten Halbzeit tat sich die Bosmans-Elf noch recht schwer mit den Liganeulingen, die ihrerseits zwei gute Chancen verzeichnen konnten. In der zweiten Halbzeit setzte sich das individuell besser besetzte SCL-Team allerdings auch in der Höhe verdient mit 3:0 nach Toren von Michael Rüschoff, Sedat Kaya und Andreas Fröhlich durch. Einzig zu bemängeln war hier die Torausbeute, die bei konsequenterer Spielweise mindestens doppelt so hoch hätte ausfallen müssen.
Wermutstropfen beim Sieg der Ersten war die verletzungsbedingte Auswechslung von Nicky Schwartze, dessen endgültige Untersuchungsergebnisse noch nicht vorliegen. Von dieser Stelle aus gute Besserung, auch an den ebenfalls verletzten Dennis Lorger.

"Die Dritte" - TuS Wadersloh II 1:3

Bereits vor dem Spiel war der Dritten bewusst, dass es dank des Sieges von FSG Ahlen nicht für die Qualirunde der C-Liga reichen würde. Diese nur geringfügig störende Nachricht brachte die Elf von Thorsten Konert jedoch nicht aus dem Konzept. Am heutigen Sonntag ebenfalls von Sebastian Reise gecoacht legte "Die Dritte" los wie die Feuerwehr. Bereits nach wenigen Minuten konnte Marius "Messi" Morfeld eine Unachtsamkeit des gegnerischen Torwarts nutzen und im Fünfmeterraum nahezu unbedrängt zum verdienten 1:0 einköpfen. Die bereits für die Hauptrunde qualifizierten Wadersloher ließen in der ersten Halbzeit wenig von ihrer Favoritenstellung erkennen und kamen erst in der zweiten Hälfte besser ins Spiel.
Dank für die C-Kreisliga durchaus beachtlicher Einzelleistungen drehten die Blau-Weißen das Spiel leider noch zu ihren Gunsten und erhöhten als der SCL aufmachte noch auf 3:1.
Freudige Nachricht des Tages für "Die Dritte": In der in drei Wochen anstehenden Rückrunde der C-Kreisliga trifft man auf den Nachbarn aus Lippborg, den man so möglicherweise dreimal in einer Saison schlagen kann.


(BR)


Zurück