1. SC Lippetal
Subnavigation:
Zurück

Erste und Zweite glücklos in Neubeckum

(10:07 24.10.2011) Fußball-Senioren Neuigkeiten

3:1 Niederlage trotz 65-minütiger Überlegenheit

Die erste Mannschaft hatte es am gestrigen Sonntag mit der Erstvertretung des SV Neubeckums zu tun. Stark ersatzgeschwächt machte sich die Bosmans-Elf auf den Weg an den Harberg. So musste der Coach auf 4 Stammkräfte verzichten und sich in Folge dessen sogar selber auf die Bank setzen.
Der SCL wollte aus einer stabilen Defensive agieren, in der Stefan Lötte den am Knie verletzten Schwartze ersetzte. Das Offensiv-Rezept beruhte auf dem Setzen von Nadelstichen über die Außen und durch steile Bälle auf Andreas Fröhlich. Eben dieses Rezept ging auch in der 1.Halbzeit gut auf, sodass sich einige Chancen ergaben, da die Defensive des SVN sich auch einige Schwächen erlaubte. Die Offensiv-Bemühungen des SVN beschränkten sich die meiste Zeit auf lange Bälle auf die schnellen Spitzen um Lushtaku und Zwoll.
In der 10. Minuten war die bis dahin gut stehende Defensive des SCL dann erstmals unsortiert und Zwoll machte sich auf den Weg zum Tor von Schwartze. Ein Rechtsschuss landete flach im langen Eck, wobei der Keeper in der Aktion nicht gut aussah.
Quasi im direkten Gegenzug machten die SCLer den Lapsus aber wett. Nach einem Freistoß von der rechten Seite, knallte zunächst Fröhlich den Ball an die Latte, im Anschluss daran konnte Rünker im Fünfer abstauben und das Ergebnis egalisieren.
In der Folgezeit war der SCL spielbestimmend. Die langen Bälle wurden abgefangen und man schaltete schnell um und brachte so die Defensive des Gegners in Bedrängnis. So hatte die Offensive um Fröhlich einige Chancen. Vorallem Willenbrink vergab zweimal aussichtsreich im 1 gegen 1 gegen den stark aufgelegten Keeper des SVN. So ging es schließlich mit einem Unentschieden in die Pause.
Nach der Pause ging es zunächst so weiter, dass der SCL das Spiel machte, indem es schnell von Abwehr auf Angriff umschaltete.
Wiederum ein langer Ball des Gegners brachte diesmal Unruhe in die Hintermannschaft der Lippetaler. Durch mangelnde Absprache rutschte der Ball an beiden Verteidigern vorbei, sodass Wegmann sich auf den Weg Richtung Tor machte und Schwartze mit einem trockenen Rechtsschuss keine Chance ließ (63.)
Nun versuchte die Bosmans-Elf nochmal alles um wieder ins Spiel zu finden. So gab auch Bosmans selbst sein Debüt bei der ersten Mannschaft. Der SCL fand allerdings kein Rezept mehr gegen die nun bessser stehende Defensive des Gegners. In die nun offenen Räume stieß
Lushtaku und hämmerte einen 20 Meter-Knaller genau in den Giebel (80.). Danach verhinderte der Keeper des SCL noch  eine höhere Niederlage.
So machte sich nach dem Spiel Enttäuschung breit, da man doch die meiste Zeit das Spiel bestimmte, sich aber die Harberger in der Chancenauswertung deutlich effizienter zeigten als die Bosmans-Elf.
Der SCL spielte in der Aufstellung:
Schwartze-Caspar, Lötte, Eisenblätter, Öztürk - Rünker, Katirci - Rüschoff, Willenbrink, Kaya (75. Bosmans) - Fröhlich


Zweite mit unnötiger Niederlage



Mit einer ersatzgeschwächten und sehr jungen zweiten Mannschaft wollte man am Sonntag die Serie von fünf Spielen ohne Niederlage fortsetzen. Leider konnte man den Erwartungen nicht gerecht werden. Nach ca. 25 min. ging man mit dem ersten Torschuss der Heimmannschaft in Rückstand, bis zur Halbzeit hatte man leider nichts entgegenzusetzen.
Mit Verletzungspech und Schlechter Chancenauswertung (Gegner rettet gleich vier Mal auf der Linie) konnte die Freitag-Elf die am Ende zu hoch ausgefallene Niederlage nicht mehr verhindern. Auf ein Neues nächste Woche gegen Vorwärts" zweite Mannschaft, denn an die kämpferische Leistung ist durchaus anzuknüpfen.

Zurück