1. SC Lippetal
Subnavigation:
Zurück

Kirmes im Kopf - 5 Punkte im Sack

(15:36 05.11.2012) Fußball-Senioren Neuigkeiten

Endlich wieder "Super-Sonntag" in der Lippekampfbahn und wie immer lautete die Hoffnung: 9-Punkte-Spieltag. Dass am Ende daraus nichts geworden ist können alle SCLer gut verschmerzen, konnte doch keine Gastmannschaft einen Sieg aus der SCL-Festung entführen.

1. SC Lippetal II - SuS Ennigerloh II 1:1

Den Anfang der drei Heimspiele machte die Reserve, die im direkten Duell hoffte, Abstiegskonkurrent SuS Ennigerloh II auf Distanz halten zu können. Am Ende gelang dies nach Treffer des Rekonvalszenten Marcel Morfeld, doch mit ein wenig mehr Konsequenz im letzten Spielfelddrittel wäre vielleicht gerade in der Schlussviertelstunde mehr drin gewesen. Am Ende reichte es nur zu einem wohl korrekt abgepfiffenen Tor nach Freistoß von Timo Bücker. Sei's drum: Die Serie hält. Die Freitag-Elf ist seit nun mehr vier Spielen ungeschlagen und hat Ennigerloh nicht näher an sich herangelassen.

1. SC Lippetal - SuS Ennigerloh 6:1

Es gibt Phrasen, die sind so alt wie der Fußball selbst: Siege wie den gegen den Spitzenreiter Vorwärts Ahlen aus der Vorwoche (3:1) muss man auch gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel vergolden.
Lange tat sich die Stemmer-Elf gegen die eifrig kämpfenden Gäste aus Ennigerloh schwer, die nicht unverdient sogar in der ersten Halbzeit in Führung gehen konnten. Nach Ausgleich durch den Torschützen vom Dienst, Dennis Lorger, früh in der zweiten Halbzeit und einem Platzverweis gegen Ennigerloh sah es aus wie die sprichwörtliche "gemähte Wiese" für unsere Roten, doch viel Kampf war nötig, um am Ende zu den erhofften drei Heimpunkten und einem etwas zu hoch ausgefallenen Ergebnis zu kommen. Lox (2x), Andreas Fröhlich und Matthias Willenbrink sorgten schließlich für den arg deutlichen Endstand.

1. SC Lippetal III - SV Neubeckum III 1:1

Bereits früh ging der Gast aus Neubeckum auf dem seifigen Nebenplatz gegen die Truppe von Trainer Thorsten Konert in Führung. Erst als Richard Pahl mit seinen "Goldlöckchen" in der zweiten Halbzeit den Ball über die Linie bugsierte kam wieder Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Über den freute sich die Dritte am Ende deutlich mehr als der Gast aus Neubeckum, musste doch fast eine Spielhälfte lang nach Platzverweis für Christian Bajer zu zehnt gegengehalten werden. Mit viel Kampf und etwas Glück blieb so ein Punkt in der Lippekampfbahn.
Auf diesem Wege noch einmal gute Besserung an den verletzten Neubeckumer Spieler.

Vorschau

Wie fast allen zwischen Möhne und Lippe geistert derzeit auch uns Herzfeldern nichts Anderes im Kopf herum als die ab Mittwoch anstehende Allerheiligenkirmes. Doch wer schon den Geschmack vom Bullenauge im Mund und das Bierglas zwischen den Händen zu spüren glaubt sollte auch den Fußball nicht außer Acht lassen: Bereits am Freitagabend spielt nämlich unsere Erste die richtungsweisende Partie beim Tabellenzweiten in Enniger. Unter Flutlich will die Stemmer-Elf die Serie aus sieben Siegen ausbauen und ein der Tabellenspitze ein weiteres Stück näher kommen. Durch die Ergebnisse von Sonntag hat der SCL nun alles selber in der Hand. Doch um wieder so viel Kampf, Leidenschaft und Nervenstärke abzurufen wie in den vergangenen Partien bedarf es Unterstützung. Wie viel mehr könnten die SCL-Schlachtenbummler diese zeigen als wenn sie am Freitag den Kirmesbummel auf den späteren Abend verschieben und stattdessen im tiefsten Münsterland unserer Mannschaft zur Seite stehen?
Auf ähnliche Unterstützung hoffen natürlich auch unsere Reserve-Mannschaften, die am Sonntag in Enniger (Zweite) und zu Hause gegen Walstedde (Dritte) antreten. Perfektes Programm also, um den Kater auszukurieren: Daumen drücken und mitfiebern. NUR DER SCL!

Zurück